Onpage Optimierung: Die wichtigsten Tipps für Deinen SEO Erfolg

Die Website Onpage Optimierung ist der erste Schritt, wenn es darum geht, deine Seite so aufzubereiten, dass sie von den Suchmaschinen gefunden werden kann.

Dabei kommt es auf verschiedene Faktoren an, wobei neben übersichtlicher Navigation und HTML-Struktur vor allem der Content eine wichtige Rolle spielt. Worauf zu achten ist, um ein gutes Suchmaschinen Ranking zu erreichen, erfährst du in diesem Beitrag.

Viele Webseitenbetreiber machen den Fehler, unstrukturiert an die Webseitenoptimierung heranzugehen. Zwar haben sie bereits Kenntnisse von der Onpage Optimierung und kennen sich im Grunde genommen mit Content Marketing auch aus, aber wenden dieses Wissen nicht professionell an.

Die Optimierung von Webseiten verlangt nach einer guten Planung der SEO Maßnahmen, die am besten in Form einer Checkliste aufbereitet und so nach und nach abgehakt werden. So nützt es zum Beispiel wenig, wenn der Content zwar suchmaschinenoptimiert geschrieben wird, aber Gliederungen, Tabellen, Listen oder H1 – H6 Überschriften fehlen.

Gratis Checkliste klärt endlich auf!

Die 3 wichtigsten SEO Faktoren für dauerhaft mehr Sichtbarkeit bei Google, mehr Besucher auf Deiner Webseite und somit garantiert mehr Umsatz!

Sicher ist es auch dein Ziel, dass deine Webseite im Google Ranking auf Platz 1 kommt. Deshalb solltest du dir die Zeit nehmen, folgende Punkte genau zu lesen und umzusetzen.

Was genau ist eigentlich Onpage SEO?

Wie bereits erwähnt, ist es nicht sinnvoll, nur sehr wenige Punkte der Onsite-Suchmaschinenoptimierung umzusetzen. Nur wer alle Möglichkeiten ausschöpft, hat die Chance, im Google Ranking ganz nach vorn zu kommen.

Dagegen wird, wer nur einzelne Maßnahmen nutzt, auf Google nie den 1. Platz erreichen.

Die Begriffe Onpage Optimierung und Onpage SEO werden häufig verwendet, aber manch einer weiß gar nicht so genau, was darunter zu verstehen ist. Deshalb erfährst du hier zuerst einmal ausführlich, was mit Onpage gemeint ist.

Die Onpage Optimierung – auch Onsite-Optimierung genannt – bildet zusammen mit der Offpage-Optimierung die zwei Säulen der Suchmaschinenoptimierung.

Es handelt sich dabei um sämtliche inhaltlichen Maßnahmen auf der eigenen Webseite mit dem Ziel, diese suchmaschinenfreundlicher aufzubereiten. Onpage heißt ins Deutsche übersetzt „auf der Seite“, es geht also um nichts anderes, als um alle inhaltlichen, technischen und strukturellen Bereiche einer Webseite.

website suchmaschinenoptimierung,homepage optimieren,ranking google,seo massnahmen,lokale suchmaschinenoptimierung,seo optimierung google,seo,analyse tool,seo verbessern,ladezeit,seo texte schreiben,professionelle suchmaschinenoptimierung,website google optimieren,homepage ranking,on page optimierung,onpage analyse,seo onpage,suchmaschinenoptimierung tipps,seo strategie,seo onpage optimierungfotos optimieren,suchmaschinen optimieren,google platzierung,bilder optimieren,google seo optimierung,suchmaschinenoptimierung website,webseiten optimierung,wordpress seo optimierung,interne verlinkung,seo checkliste,seo homepage,seo optimierte texte erstellen,content optimierung,verlinkungen,homepage suchmaschinenoptimierung,website optimierung google,optimierung der webseite,optimierung von webseiten,ranking optimierung,seo optimierung tools,on site seo,professionelles seo,onpage optimierung,seo content optimierung,seo optimierung website,google platz 1,interne links,onpage offpage,onpage seo tool,ankerlink

Dabei darf nie außer Acht gelassen werden, dass diese Maßnahmen sowohl für die Leser, als auch für die Suchmaschinen relevant sind.

Schauen wir uns das kurz im Einzelnen an:

  • Content und Keywords
    Viele Webseitenbetreiber machen den Fehler, dem Aussehen der Seite mehr Augenmerk zu schenken, als dem Content und vergeben sich selbst damit die Möglichkeit, ein gutes Ranking zu erreichen. Glücklicherweise sind viele Spielereien, die früher gerne eingesetzt wurden, wie Musik auf der Startseite oder unformatierte, viel zu grosse Fotos, weitestgehend verschwunden. 
    Das A und O einer suchmaschinenoptimierten Webseite ist professioneller Content, die Wahl der richtigen Keywords, die Formatierung etc. Darauf gehen wir in einem späteren Abschnitt ausführlich ein.
  • Snippet Optimierung
    Zu den Rankingfaktoren, die auf jeden Fall genutzt werden sollten, gehören die Snippets. Die Optimierung ist einfach und gehört zum Grundwissen der Onpage Optimierung
    Durch die Nutzung kannst du das Ranking und die Klickrate positiv beeinflussen. Beim Snippet handelt es sich um einen kurzen Teasertext, welchen die Suchmaschine in der Ergebnisliste anzeigt. In der Regel umfassen Snippets die Hauptüberschrift, den eigentlichen Teasertext und die Seiten-URL.
  • Aussagekräftige URL
    Nicht nur deine potentiellen Kunden, sondern auch Google lieben kurze, knackige URLs

Ohne Plan keine optimale Onpage- und Offpage Maßnahmen

Im Idealfall startest du ein neues Webprojekt gleich mit den richtigen Schritten zur Onpage Optimierung und Offpage Optimierung. Es kommt aber auch recht häufig vor, dass Webseitenbetreiber sich erst Gedanken darum machen, wenn sie merken, dass ihre Seite nicht rankt.

Dann ist noch nichts verloren, außer der Zeit, die nun zusätzlich in das Projekt gesteckt werden muss. Du findest nachstehend eine Checkliste mit SEO Tipps für das weitere Vorgehen:

Die wichtigsten Punkte für das Erstellen einer erfolgreichen Homepage

  • Plane ausreichend Zeit ein. Je nach Umfang Deiner Webseite kann die Optimierung einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • Nach wie vor erfreut sich WordPress großer Beliebtheit, bietet es doch scheinbar unendliche Möglichkeiten, eine Homepage suchmaschinenoptimiert zu gestalten. Zur Vorbereitung deines Webauftritts gehört das Installieren der notwendigen Plugins.
  • Wichtig ist zum Beispiel die Installation von Google Analytics.
  • Setze auf ein modernes CMS, so kannst du auf viele bereits standardmäßig vorhandene Funktionen zugreifen.
  • Nutze die verschiedenen Analyse Tools. Die Analyse ist ein wichtiger Bestandteil deiner SEO-Arbeit. Sie gibt Aufschluss darüber, welche Keywords deine Zielgruppe nutzt, wie dein eigenes Ranking und das der Mitbewerber ausschaut und wie viele Mitbewerber es überhaupt gibt.
  • Nimm Anpassungen, die sich aus den verschiedenen Analysen ergeben haben, vor oder delegiere die Aufgaben, die du nicht selbst erledigen kannst.
  • Fülle deine Website mit hochwertigem Content.
  • Baue die interne Linkstruktur aus.
  • Kontrolliere die Ladezeiten deiner Seite: störende Wartezeiten beim Seitenaufbau gilt es unbedingt zu vermeiden.
  • Sobald eine neue Seite onpage-optimiert ist, solltest du die XML-Sitemap bei Google anmelden.

SEO und Content Marketing – die aufwendigsten Onpage Maßnahmen

Wenn eine Seite nicht rankt, ist es notwendig, sich um suchmaschinenoptimierten Content und hochwertige Backlinks zu kümmern. Denn selbst dann, wenn du eine Nischenseite hast, die gut gefunden wird, hast du noch keine Garantie, dass du damit auch Umsatz generieren kannst.

Was nutzt eine tolle Domain und eine hervorragende Google-Platzierung, wenn die potentiellen Kunden die gewünschten Informationen, Produkte oder Dienstleistungen nicht finden können? Mitunter nehmen Websites einen der ersten Plätze im Google Ranking einfach nur deshalb ein, weil es kaum Mitbewerber gibt.

Mit den richtigen SEO-Maßnahmen sorgst du dafür, die gewünschte Aufmerksamkeit zu bekommen. Durch den professionellen Einsatz von Content-Marketing überzeugst du die Webseitenbesucher von deiner Marke und solltest es im Idealfall schaffen, sie als Kunden zu gewinnen, bzw. bestehende Kunden zu halten.

Und damit kommen wir zu einem der wichtigsten Faktoren bei der Onpage Optimierung.

SEO optimierte Texte erstellen

Jeder kann schreiben, aber nicht jeder kann texten! Viele Webmaster übersehen, dass die SEO Content Optimierung in die Hände von erfahrenden Texterinnen und Texter gehört. Dass diese ihren Preis haben, ist klar, aber letztendlich zahlt es sich aus, in diesen wichtigen Punkt der Website zu investieren.

Texte, die du für das Internet schreibst oder schreiben lässt, unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von denen, die für Printmedien verfasst werden.

Während Zeitungsartikel nur den Leser erreichen sollen, müssen Texte, die für eine Webseite geschrieben werden, auch von Suchmaschinen gefunden, gelesen und vor allem verstanden werden.

Das heißt: Ein guter, seo-optimierter Text ist für Mensch und Google gedacht. Ein solcher lässt sich nicht schnell heruntertippen.

Vielleicht hast du selbst schon die Erfahrung gemacht, dass deine Seite, nachdem vorhandene Texte optimiert wurden, viele Plätze im Google Ranking gut machen konnte. Dein Ziel sollte immer Google Platz 1 sein!

Deshalb widmen wir uns nachfolgende ausführlich der Erstellung von gutem Content, der das Ranking positiv beeinflusst.

Was ist ein guter Text?

Ein fürs Internet geschriebener Text sollte immer leicht verständlich und fließend zu lesen sein. Ein erfahrener Texter schreibt aus Sicht des Nutzers und kann sich in diesen hineinversetzen.

Es geht nicht nur darum, sein eigenes Wissen wiederzugeben, sondern jenes zu vermitteln, welches der Besucher der Homepage wirklich sucht. Der Text sollte Mehrwert bieten, sich also qualitativ von ähnlichen, bereits im Netz vorhandenen Textbeiträgen abheben und Neues vermitteln.

Ausserdem muss er den Leser dazu bringen, auf der Seite zu verweilen. Eine hohe Absprungrate wird von Google grundsätzlich abgestraft, dagegen eine lange Verweildauer positiv bewertet.

Texte stellen den umfangreichsten Content im Internet dar. Leider gibt es sehr viele wirklich an sich gute Texte, die jedoch von den Suchmaschinen nicht beachtet werden.

Vor allem Blogger kennen das Problem, dass sie viel Zeit investieren, ihre Beiträge liebevoll erstellen und der Blog trotzdem nicht rankt. Was hier fehlt, ist eindeutig Wissen.

Blogger, die eine bestimmte Nische bedienen aber im Ranking nicht ganz vorn mitspielen, müssten ihre Artikel für die Suchmaschinen optimieren, um erfolgreicher zu sein.

Texte für deine Internetpräsenz

Texte, die fürs WWW geschrieben werden, enthalten Keywords, aufgrund derer die Suchmaschinen verstehen, worum es geht und die Wichtigkeit der Seite einstufen. Diese themenrelevanten Schlüsselwörter sind also das A und O SEO-optimierter Texte und eine Herausforderung an die Person, welche die Texte erstellt.

War es vor einigen Jahren noch üblich, möglichst viele Keywords unterzubringen und holprig zu lesende Texte in Kauf zu nehmen, wird ein solches Keyword Spamming heute von Google negativ bewertet und eher im Ranking abgestuft als auf vordere Plätze gebracht.

Die gewünschte Keyword-Dichte ändert sich immer wieder, weshalb es ratsam ist, dass du dich regelmäßig mit den aktuellen SEO-Maßnahmen befasst. Suchmaschinen bewerten positiv, wenn außer des Keywords viele Synonyme verwendet werden.

Letztendlich geht es darum, diese, wie auch das Schlüsselwort selbst, sinnvoll im Text unterzubringen, sodass es dem Leser kaum auffällt, dass nicht nur er, sondern auch Google und Co angesprochen werden.

Textinhalte

Um dein Ranking zu verbessern, ist es empfehlenswert, regelmäßig frischen Content auf deine Seite bringen. Das ist in Online-Shops und auf Blogs natürlich einfacher, als auf einer Firmenwebseite.

Aber auch auf einer Homepage, die lediglich über ein Unternehmen informiert, ist dies möglich, selbst dann, wenn sich die angegebenen Informationen nicht ändern, wie folgende Beispiele zeigen:

Beispiel: Nischenseite zum Thema Wanderschuhe

Du bist Inhaber einer Nischenseite zum Thema Wanderschuhe. Es sind bereits umfangreiche Texte vorhanden, die alle erdenklichen Modelle von Trekkingschuhen bis Bergstiefel vorstellen. Im integrierten Shop gibt es kaum etwas zu aktualisieren. Die Seite sieht großartig aus, wird relativ gut besucht, aber kommt im Google Ranking einfach nicht auf einen der vorderen Plätze. 

Was kannst Du tun?

Um neue Besucher und potentielle Kunden auf deine Homepage zu bringen, benötigst du frischen, aktuellen Content.
Hier wäre beispielsweise zu überlegen, regelmäßig Wandertipps zu veröffentlichen oder Wanderregionen vorzustellen.
Auch ein Blog ist denkbar, in dem neben spannenden Wanderrouten Tipps zur Pflege der Wanderschuhe, Buchempfehlungen oder Gastbeiträge veröffentlicht werden. Wenn du dann noch darauf achtest, dass der Content auf das Keyword „Wanderschuhe“ optimiert ist, darfst du dich mit Sicherheit schon bald über ein besseres Ranking freuen.

Beispiel: Tee Online-Shop

Du besitzt einen Online-Shop, der Gewürze und Tee aus aller Welt anbietet. Damit bietest du Produkte an, die voll im Trend liegen, hast aber auch entsprechend viel Konkurrenz. Um trotzdem auf Google Platz 1 zu landen, musst du dir etwas überlegen, was dich von den Mitbewerbern abhebt und den Suchmaschinen etwas anbieten, um dich im Ranking vorwärts zu bringen. 

Was kannst Du tun?

Neben guten, Keyword-optimierten, Kategorie- und Produktbeschreibungen könntest du Wissenswertes aus der Welt der Gewürze und des Tees veröffentlichen. Hier wäre Informatives aus den Anbauregionen ebenso eine Idee, wie internationale Rezepte. Das hätte gleich noch den Nebeneffekt, dass du die benötigten Gewürze über deinen Shop besser verkaufen kannst.

Beispiel: Freizeitverein

Du hast die Webseite für einen Freizeitverein erstellt, der natürlich erhofft, darüber bestehende Mitglieder zu erreichen und neue zu gewinnen. Auf der Startseite stellst du den Verein vor, außerdem gibt es eine Agenda und eine Unterseite mit Rückblicken auf vergangene Events. Aber so richtig läuft es nicht und Google interessiert sich schon gar nicht für euch?

Tatsächlich ist es für Vereine nicht leicht, einen vorderen Rankingplatz in den Suchmaschinen einzunehmen, da es landesweit zu viele Freizeit- und Vereinsseiten gibt. Deshalb gilt es, die Keywords anzupassen und auch den Text auf der Startseite suchmaschinengerecht zu optimieren. Denkbar wäre, den Ort oder die Region mit einzubeziehen. Also anstelle „Freizeittreff“ besser „Freizeittreff Konstanz“ oder „Freizeittreff am Bodensee“ zu verwenden. Wie bereits erwähnt, sollten auch Synonyme eingesetzt werden, um das Ranking zu verbessern. Sind in dem Verein eher Familien oder Singles erwünscht?

Überlege dir, welche Zielgruppe in welcher Region angesprochen werden sollte. Was bietet er an? Organisiert der Verein öfters Fahrradtouren, ergibt sich auch hier eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeit von Lesern und Suchmaschinen zu bekommen:
„Fahrradtouren mit Gleichgesinnten am Bodensee“, „Konstanz und Umgebung mit dem Velo erkunden“, „Gleichgesinnte für Fahrradausflüge im Bodensee finden“ etc.

Wie findest du SEO-erfahrene Texter?

Wie schon erwähnt, solltest du die Texte von Dienstleistern erstellen lassen, die ihr Handwerk wirklich verstehen. Wenn es dein Budget erlaubt, empfiehlt es sich, professionelle Texter zu beauftragen.

Im Idealfall haben diese selbst eine Webseite, auf der du dich über ihr Angebot, Werdegang und Referenzen erkundigen kannst. Lasse dir ansonsten auf jeden Fall Probetexte zeigen und lies diese aufmerksam.

Du weißt inzwischen, wie ein guter SEO-Text beschaffen sein sollte und kannst entsprechend einschätzen, welche Texterin oder welcher Texter für dich infrage kommt.

Relativ günstig kann du in den Sozialen Medien, wie beispielsweise Facebook, gute Texter finden. In den entsprechenden Texter-Gruppen tummeln sich von schreibenden Hausfrauen bis zu hauptberuflichen Content- oder Werbetextern unzählige Anbieter.

Entsprechend unterscheiden sich natürlich auch die Honorare. Aber aufgepasst: Ein hohes Honorar bedeutet nicht zwangsläufig hervorragende Arbeit.

Du kannst auch Glück haben, günstig an einwandfreie SEO-Texte zu kommen. Auch hier gilt: Zuerst solltest du vorhandene Textproben prüfen. Eine für beide Seiten faire Bezahlung zahlt sich auf jeden Fall aus.

Letztendlich bieten Textbörsen sehr günstige Texte an. Die bekanntesten sind Textbroker und Content.de.

Dir muss jedoch bewusst sein, dass von dem ohnehin niedrigen Wortpreis nur ein Bruchteil beim Texter ankommt. Deshalb sind diese gezwungen, in möglichst wenig Zeit möglichst viele Wörter zu tippen.

Dass dies auf Kosten der Qualität geht, dürfte klar sein. Eine Möglichkeit wäre, einen Texter oder eine Texterin auf einer der Börsen direkt zu beauftragen und den Wortpreis gemeinsam festzulegen.

Dieser wird für dich jedoch höher sein, da auch dann die Textbörse für die Vermittlung ihren Teil einstreicht.

Möchtest du dich nicht selbst um die Suche nach SEO-optimierten Texten und den passenden Textern kümmern, gibt es zahlreiche Textagenturen, die dies für dich übernehmen können.

Kann eine Seite mit mehreren Keywords ranken?

Nicht jeder Texter bietet an, selbst die Keyword Recherche vorzunehmen. In den meisten Fällen wirst du diese liefern.

Dabei taucht immer wieder die Frage auf, ob eine Seite für mehrere Keywords optimiert werden kann. Das geht tatsächlich, aber sollte gut überlegt und geplant werden.

Bleiben wir bei den oben genannten Beispielen. Möchtest du, dass dein Gewürz- und Tee Shop auch für Reisen nach Indien rankt, ist das sehr schwierig.

Spezialisiert du dich auf der Seite ausschließlich auf indische Tee und Gewürz Produkte, kann das funktionieren, ansonsten ist es besser, eine neue Seite zu erstellen, und diese für die Reisen zu optimieren.

Anders sieht es aus, wenn ähnliche Keywords auf einer Seite ranken sollen. Hier kommen einerseits wieder die Synonyme ins Spiel.

Anderseits kann man im Gewürzshop beispielsweise eine Unterseite auf Curry optimieren. Ob du dies versuchen möchtest, ist natürlich deine Entscheidung. Allgemein gilt: eine Seite = ein Keyword.

Duplicate Content vermeiden

Gibst du Texte in Auftrag ist es wichtig, diese vor dem Veröffentlichen auf Duplicate Content, zu überprüfen. Vor allem Texter, die zu sehr niedrigen Wortpreisen arbeiten, machen es sich mitunter einfach, indem Sie bereits vorhandene Texte nur leicht umschreiben und mehrfach verkaufen.

Mitunter entsteht aber Duplicate Content unbewusst und zwar dann, wenn du die Struktur der URL änderst und deine Seiteninhalte nun unter der neuen URL erreichbar sind.

Sorgst du nicht dafür, dass Texte und Bilder unter der alten Adresse gelöscht sind, entsteht Duplicate Content. Wird der gleiche Inhalt mehrfach zur Verfügung gestellt, wertet Google dies als Täuschung und bestraft die Seite mit einem schlechten Ranking.

Es stehen verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Tools zur Verfügung, um Content sofort auf Einzigartigkeit zu überprüfen. Sind nur einzelne Passagen bereits im Netz vorhanden, ist es sinnvoll, diese umzuschreiben.

Wurde jedoch ein kompletter Artikel übernommen oder nur minimal verändert, ist es empfehlenswert, diesen abzulehnen.

Gratis Checkliste klärt endlich auf!

Die 3 wichtigsten SEO Faktoren für dauerhaft mehr Sichtbarkeit bei Google, mehr Besucher auf Deiner Webseite und somit garantiert mehr Umsatz!

Bildcontent richtig nutzen

Auch die verwendeten Bilder können die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen sowie das Google Ranking verbessern. Ohnehin werden Beiträge, die mit Fotos aufgewertet und gut gegliedert sind, von Google höher eingestuft, als Fließtext.

Bilder schaffen ein harmonisches Gesamtbild und lockern die Seite sowie einzelne Texte auf. Gleichzeitig können auch diese SEO-optimiert werden und das Ranking beeinflussen.

Viel zu oft wird das Alt-Attribut außer Acht gelassen und somit eine weitere Möglichkeit verschenkt, Google zu überzeugen. Die Alt-Attribute der Fotos werden nämlich von den Suchmaschinen gelesen und sind daher ein wertvolles SEO-Kriterium.

Zur SEO-Optimierung einer WordPressseite gehören Textfelder, die unbedingt ausgefüllt werden sollten. Achte darauf, auch hier das Keyword zu verwenden.

Bitte bedenke, dass keine Suchmaschine den grafischen Inhalt eines Bildes erkennen kann und deshalb auf die Beschreibung angewiesen ist. Erleichtere ihr auch das Crawlen, indem du Formate wie PNG, JPG oder GIF verwendest.

Die wichtigsten Punkte für SEO-optimierten Content zusammengefasst:

  • Google erkennt fehlerfreie, gute Texte mit Mehrwert.
  • Ein Text sollte mindestens 400 Wörter, besser deutlich mehr, umfassen, um Google die Möglichkeit geben, zu erkennen, worum es geht.
  • Optimiere den Text möglichst nur auf ein relevantes Keyword.
  • Lockere den Text mit verschiedenen Zwischenüberschriften auf, verwende dafür H1, H2, H3 … Überschriften, die ebenfalls einen Ranking Faktor darstellen.
  • Verwende Tabellen und Aufzählungen.
  • Achte insgesamt auf einen gut strukturierten Text, flüssig lesbaren, Text.
  • Verwende Fotos in gängigen Formaten.
  • Passe die Bildüberschrift und Alt-Attribute dem Inhalt des Textes an, bzw. verwende das Keyword auch hier.
  • Achte darauf, niemals doppelt Content zu veröffentlichen.

Onpage oder Offpage Optimierung – worum solltest du dich zuerst kümmern?

Es wird wohl niemand behaupten, dass Content Marketing und die Optimierung deiner Webseite einfach wären. Aber es macht Spass, eine Seite zu gestalten, mit gutem Inhalt zu füllen und sie möglichst auf Google Platz 1 zu bringen.

Das geschieht natürlich nicht über Nacht. Nimm dir Zeit und übe dich in Geduld, wenn du dranbleibst, wirst du es zumindest auf Google Seite 1 schaffen.

Neben der Onpage Optimierung, spielt auch die OffPage Optimierung eine Rolle. Diese beginnt allerdings erst, wenn alle vorhergenannten Punkte abgearbeitet wurden.

Mit den OffPage Maßnahmen machst du deine Website bekannt und bringst Google dazu, sie häufiger zu crawlen. Es wäre doch schade, würde Google oder eine andere Suchmaschine auf deiner Webseite vorbeischauen und kaum Content vorfinden.

Deshalb gilt: Zuerst auf der Seite optimieren, dann außerhalb der Seite. Natürlich wirst du dich auch künftig mit beiden Punkten regelmäßig beschäftigen müssen. Die Suchmaschinenoptimierung solltest du im Auge behalten, denn die Ansprüche der Suchmaschinen ändern sich relativ häufig.

Um stets auf dem Laufenden bezüglich SEO zu sein, empfehlen wir dir, dich regelmäßig weiterzubilden und auf unserem Blog vorbei zu schauen oder sich in unsere kostenfreien Webinare und Newsletter einzutragen. 

Wir finden es klasse, wenn Dir der Beitrag gefallen hat und Du ihn teilen würdest 

Gratis Checkliste klärt endlich auf!

Die 3 wichtigsten SEO Faktoren für dauerhaft mehr Sichtbarkeit bei Google, mehr Besucher auf Deiner Webseite und somit garantiert mehr Umsatz!

Ausbildung

Du willst wissen wie Du online Neukunden gewinnst und den Umsatz Deines Unternehmens steigerst?

Wir helfen Dir dabei!

Copyright 2017-2019 SEO GALAXY ©  Alle Rechte vorbehalten