Landingpage erstellen: Mit diesen Tipps zur konvertierenden Website

Eine Landingpage ist ein wichtiges Instrument für die Kundengewinnung im Online Marketing. Eine gut gemachte Landingpage verkauft Deine Produkte an Deine Kunden. In diesem Leitfaden zeigen wir Dir alle Tipps, mit denen Du eine gut konvertierende Landingpage ganz einfach selbst erstellen kannst.

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage, auf deutsch “Landeseite” ist eine einzelne, alleinstehende Webseite. Das Ziel einer Landingpage ist es, den Besucher zu einer bestimmten Aktion zu animieren. Mögliche Ziele einer Landingpage sind beispielsweise der Eintrag für einen Newsletter, der Download eines eBooks, der Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung. Es gibt verschiedene Wege wie die Besucher auf Deine Landingpage gelangen. Ein Weg führt beispielsweise über die organischen Suchergebnisse (SERP) bei Google oder Bing. Ein anderer Weg sind zum Beispiel Suchmaschinenanzeigen, die den Besucher auf die Landingpage führen. Eine Landingpage ist daher eine wichtige Komponente einer Webseite und auch des Suchmaschinenmarketings, auf Englisch “Search Engine Marketing”, abgekürzt SEM.

Was sind die wesentlichen Merkmale Landingpage?

Damit eine Landingpage ihr Ziel erreichen kann und Besucher die gewünschte Conversion vornehmen, sollte eine Landingpage die folgenden Merkmale aufweisen:

  • die Landingpage ist relevant, für den Besucher nützlich und einzigartig
  • der Inhalt ist so lang wie nötig und so kurz wie möglich
  • der Besucher erfährt sofort und präzise, worum es geht
  • die Landingpage zeigt dem Besucher die Vorteile, die ihn erwarten
  • eine Landingpage ist übersichtlich und klar strukturiert
  • jeder Landingpage hat einen eindeutigen Call-to-Action

Nicht zuletzt sollte eine Landingpage ästhetisch ansprechend und natürlich responsive (mobiloptimiert) sein.

Grundlegender Landingpage Aufbau

Wie bereits erwähnt, ist eine Landingpage eine einzelne Webseite, die nur für einen bestimmten Zweck erstellt wird. Gemeinsames Merkmal aller Landingpages ist das Fehlen eines Menüs. Das heißt, die Besucher können über die Landingpage nicht auf die eigentliche Website wechseln. Ein wichtiger Punkt beim Aufbau ist die Einfachheit. Die Besucher sollten keine hohen Hürden überwinden müssen, um das Angebot anzunehmen. Ebenso wird auf Social Media Buttons verzichtet. Die Buttons lenken die Besucher nur vom eigentlichen Angebot ab. Kurz gesagt, alles was den Besucher vom Angebot ablenken könnte, wird bei einer Landingpage weggelassen. Grundsätzlich sollte das Design der Landingpage an das Design Deiner Webseite angepasst werden. Dadurch erhält die Landingpage einen hohen Wiedererkennungswert.

Hier zwei Landingpage Beispiele von unserer Webseite, damit Du ein genaueres Bild erhältst:

Landingpage Beispiel für das Verschenken eines Ratgebers + Newsletter mit E-Mail Eintragung

Landingpage Beispiel für das Verschenken eines Ratgebers + Newsletter mit E-Mail Eintragung

Landingpage Beispiel für Kontaktaufnahme (große Landingpage)

Landingpage Beispiel für Kontaktaufnahme (große Landingpage)

Was sind die wichtigen Elemente einer Landingpage?

Landingpage ist nicht gleich Landingpage. Inhalt und Design orientieren sich am Angebot, dem Zweck der Seite und der Zielgruppe. Insbesondere der SEO Text sollte in der Sprache Deiner Zielgruppe geschrieben werden. Es gibt keine Vorlage, mit der Du für jeden Zweck die beste Landingpage erstellen kannst. Es gibt jedoch einige Elemente, die jeder Landingpage Aufbau enthalten sollte. Diese grundlegenden Elemente sind:

  • eine knackige und informative Überschrift
  • eine Unterüberschrift als Ergänzung zur 1. Überschrift
  • Beschreibung und Benennung des Problems
  • Darstellung der Lösung
  • Details zum Angebot & Benefits für den Besucher
  • Testimonials, die Vertrauen schaffen
  • Call-to-Action (CTA)
  • Impressum und weitere Informationen

 

Landingpage erstellen – Überschrift und Unterüberschrift

Die erste, in der Regel als H1 formatierte Überschrift (weitere Informationen zum Formatieren von Überschriften findest Du auch hier), ist eines der wichtigsten Elemente einer gut konvertierenden Landingpage. Die Überschrift zeigt dem Besucher auf einen Blick, worum es auf der Webseite geht. Hier können Probleme oder Wünsche genutzt werden. Aber auch Fragen, die häufig von Internetnutzern bei der Suche nach einer Lösung oder einem Produkt gestellt werden. Wichtig ist die aussagekräftige Formulierung der Überschrift. Die Überschriften sind auch wichtig für die Landing Page SEO. Sie werden von Google und anderen Suchmaschinen analysiert, um die Landingpage korrekt zu indexieren.

Beschreibung und Benennung des Problems

Die Benennung und eine kurze Beschreibung des Problems ist der nächste Punkt. Sie zeigen dem Besucher, wofür eine Lösung angeboten wird. Der Text dient an dieser Stelle der weiteren Information der Besucher. Der Text führt sie zum nächsten Abschnitt, indem die Lösung präsentiert wird.

Darstellung der Lösung

Als nächstes folgt ein präziser und verständlicher Text der beschreibt, wie das Angebot das Problem des Besuchers lösen kann. Die Argumentation muss den Besucher überzeugen und schließlich zur Annahme des Angebotes verleiten. Wichtig ist, dass die Problemlösung sehr einfach in Anspruch genommen werden kann.

Details zum Angebot & Benefits für den Besucher

Dies ist der Punkt, an dem der Besucher erfährt, welche Vorteile er erreicht, wenn er das Angebot annimmt. Beispielsweise, wie das Angebot den Alltag oder die Arbeit erleichtert. Oder welche Ergebnisse der Besucher nach der Anwendung erwarten kann. Weitere Details zum Angebot wie Modellvarianten, Lieferzeiten, Garantien oder ähnliches unterstützen die Entscheidungsfindung des Besuchers. Mit Bildern und Videos können diese Informationen leicht verständlich präsentiert werden sowie auch die Conversion (Kaufrate) kann dadurch erhöht werden.

Bilder sind ebenfalls wichtig für die Landing Page SEO. Sie können von Interessenten in der Google Bildersuche gefunden werden. Bilder führen mehr Besucher auf Deine Landingpage. Achte bei Bildern darauf, dass Du den Alt-tag für eine Beschreibung des Bildes nutzt und diese Bilder optimierst in der Dateigröße. Desto geringer die Dateigröße, desto schneller ist die Ladezeit Deiner Webseite. Diese Informationen sind sehr wichtig für die Landing Page Suchmaschinenoptimierung. Wenn Du Bilder einfügst, dann verwende eigene aussagekräftige Fotos. Stockfotos werden von vielen verwendet und hinterlassen nicht den besten Eindruck.

Mit Testimonials Vertrauen schaffen

Vertrauen ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass Interessenten zu Kunden werden. Nur wenn die Besucher der Webseite und den dahinter stehenden Unternehmen vertrauen, werden Sie ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Testimonials haben sich als vertrauensbildende Elemente für Landingpages bewertet. Die meisten Käufer im Internet verlassen sich auf die Beurteilung anderer Käufer. Beim Landingpage erstellen sollten Testimonials daher berücksichtigt und genutzt werden.

Landingpage erstellen – Call-to-Action (CTA)

Ein CTA, ein Call-to-Action auf Deutsch “Aufruf zum Handeln” darf auf keiner Landingpage fehlen. Ein CTA ist die zentrale Handlungsaufforderung in Gestalt eines Buttons oder anderen visuellen Elementes, die den Besucher der Webseite dazu animiert, die gewünschte Handlung auszuführen. Mittlerweile haben sich mehrere allgemeingültige Regeln für die Gestaltung eines CTAs etabliert.

Ein CTA nutzt die Tatsache, dass vieles im Leben auf Erwartungen basiert. Das heißt, der CTA sollte so formuliert werden, dass er bei den Besuchern der Landingpage eine Erwartungshaltung hervorruft und sie zum Klicken veranlasst.

Grundvoraussetzungen hierfür sind:

  • Klarheit
  • Dringlichkeit
  • Optimismus

Ein CTA wird nur angeklickt wird, wenn den Besuchern der Landingpage vollkommen klar ist was sie nach einem Klick zu erwarten haben. Zum Beispiel ist ein CTA mit dem Text “Jetzt versandkostenfrei bestellen” auf einer Landingpage, die ein Produkt verkaufen soll, wirkungsvoller als ein nichtssagendes “weiter”.

Dringlichkeit bedeutet bei einem CTA beispielsweise einen begrenzten Rabatt, ein limitiertes oder zu einem bestimmtes Datum endendes Angebot. Dadurch können und sollen die Besucher zum schnellen Handeln bewegt werden. Zum Beispiel:

  • Nur noch 5 Tage bis zum Ende des Angebots
  • 25% Rabatt bis zum 17. Dezember!
  • Das Angebot ist auf die ersten 50 Registrierungen beschränkt

Optimismus bedeutet, dass ein CTA immer positiv formuliert werden soll. Dadurch wird das Belohnungszentrum im Gehirn der Webseitenbesucher angesprochen. Als Folge, erwarten die Besucher, dass es sie für Sie lohnt, wenn sie auf den CTA klicken.

Grundsätzlich benötigt ein CTA nicht viel Text, wenn er die Erwartungen der Besucher wecken soll. Ein Beispiel für einen kurzen CTA Text ist “Jetzt anmelden. Komplett kostenlos!”.

Landingpage erstellen – Ein CTA ist konkret

Die meisten Besucher einer Webseite reagieren zunächst zurückhaltend und sind skeptisch, wenn Sie auf einer ihnen unbekannten Seite eine Handlung vornehmen sollen. Der CTA sollte daher so konkret wie möglich sein. Ein Negativbeispiel für eine nicht konkreten CTA ist “Mehr erfahren”. Diesem Beispiel fehlt die konkrete Aussage, was den Besucher erwartet und welche Vorteile er hat, wenn er den CTA anklickt. Daher sollten Formulierungen wie “Jetzt ein kostenloses Probetraining vereinbaren” oder “eBook jetzt kostenlos herunterladen” verwendet werden.

Ein CTA ist niemals negativ.

Die Motivation der Besucher, auf den CTA zu klicken, sollte sich immer auf die positiven Aspekte des Angebotes konzentrieren. Dazu gehört unter anderem

  • den Besuchern zeigen, warum sie das Produkt unbedingt haben wollen
  • Probleme sind Herausforderungen, die durch das Produkt bewältigt werden
  • positive Schlüsselwörter verwenden und negative Wörter vermeiden
  • niemals Konkurrenzprodukte herabwürdigen oder schlechtmachen

Das Design des CTA

Die Effektivität des CTAs kann durch visuelle Signale und Effekte wie Größe, Form und Farbe verbessert werden. Die Wahl des richtigen Designs ist wichtig, da im Online-Marketing die Zeit, in der die Aufmerksamkeit eines Betrachters gewonnen werden kann, denkbar kurz ist.

Beim Design eines CTA sollte darauf geachtet werden, dass bestimmte Farben bestimmte Emotionen wecken können. Glück wird beispielsweise mit Gelb assoziiert. Dagegen wirken graue Farbtöne und verschiedene Blautöne eher deprimierend auf die Besucher. Die Farbe des CTAs sollte daher sorgfältig gewählt werden. Ebenso wichtig ist ein ausreichend hoher Kontrast, der das Lesen des CTAs erleichtert. Es macht keinen Sinn, einen gelben Text auf einem orangenen Button zu schreiben.

Auch spielt die Größe des CTA eine wichtige Rolle. Ein zu großer Button wird von den Besuchern oft als ein Element der Landingpage wahrgenommen, das nicht angeklickt werden kann. Ist der Button zu klein, kann der Text oft nur schlecht entziffert werden. Dies ist häufig bei mobilen Landingpages der Fall. Um den CTA herum sollte immer ein gewisser Freiraum bleiben, damit der Button auch von mobilen Internetnutzern problemlos angeklickt werden kann. Um den Besucher die Aktion zu erleichtern, nutzen viele Landingpages sogenannte “Lead-ins”, durch die Besucher auf den CTA vorbereitet werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um einen Text, der den Besucher an die Hand nimmt und zum Button hinführt. Wie das gesamte Design der Landingpage sollte auch die Attraktivität des CTAs getestet und gegebenenfalls optimiert werden.

Impressum und weitere Informationen

Eine Landingpage präsentiert in der Regel ein kommerzielles Angebot. Das heißt, wichtige und vom Gesetzgeber vorgeschriebene Informationen für die Besucher dürfen nicht fehlen. Hierzu gehören ein Impressum, eine Datenschutzerklärung und gegebenenfalls ein Link zu Deinen AGB. Wenn Du diese Informationen weglässt, läufst Du Gefahr, von Wettbewerbern abgemahnt zu werden. Ebenfalls sollten die Landingpage Kontaktinformationen für die Besucher bereithalten. Viele Internetnutzer wollen, bevor Sie eine bestimmte Handlung vornehmen, mit einem Menschen sprechen und sich beraten lassen.

Landingpage mit WordPress erstellen

Wenn Du WordPress nutzt, kannst Du mit diesem Programm ebenfalls relativ einfach eine Landingpage erstellen. Für WordPress sind verschiedene Plugins verfügbar, die Dich bei der Erstellung einer Landingpage unterstützen. Ebenso eignen sich verschiedene WordPress Themes, die Du individuell an Deine Anforderung anpassen kannst, als Vorlage für eine gut konvertierende Landingpage.

Landingpage Tools

Im Internet findest Du eine ganze Reihe Dienstleister und Landingpage Tools, die Dir mit zahlreichen Vorlagen helfen, eine Landingpage zu erstellen. Diese Tools werden zum Teil kostenlos aber auch kostenpflichtig angeboten. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Tool “Funnelcockpit” gemacht, welches mit zahlreichen Funktionen, sehr stark konvertierenden Landingpage Vorlagen und vielen weiteren Tools einer der besten und ausgereiftesten Programme im deutschsprachigen Markt aktuell ist. Die kleine Version (die für den Start völlig ausreicht) ist schon ab 49 € pro Monat zu haben. Darin ist aber ebenfalls ein E-Mail Marketing Tool, Split-Test Tool (A/B-Test), sehr conversionstarker Video Player, ein Blog System sowie DSGVO Funktionen enthalten, was für den Preis extrem gut ist. 

Wir haben mit den Entwicklern von Funnelcockpit gesprochen und konnten für Dich, als unseren Leser (der bis zum Ende dabei geblieben ist 🙂), einen kostenfreien 14 Tage-Test arrangieren. Diesen erhältst Du hier >> (Klick) 

Landingpage erstellen - mit Funnelcockpit sehr einfach möglich!

Landingpage erstellen – mit Funnelcockpit sehr einfach möglich!

Landingpage testen

Nach dem Landingpage erstellen darfst Du nicht vergessen, Deine Landingpage zu testen. Mittels eines A/B-Test kannst Du leicht überprüfen, was funktioniert und was nicht. Bei einem A/B-Test werden zwei verschiedene Versionen Deiner Landingpage an verschiedene Besuchergruppen ausgeliefert. So kannst Du beispielsweise feststellen, welche Überschrift oder welcher Landingpage Text zu einer höheren Conversion Rate führt. A/B-Tests sind eine wichtige Grundlage für die Landingpage Optimierung. Die Landing-Page Optimierung ist wie die Optimierung jeder Webseite keine einmalige Angelegenheit, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Du solltest regelmäßig testen, wie gut Deine Landing-Page konvertiert. Die Ansprüche und Vorlieben Deiner Besucher und die Anforderungen von Google und Co ändern sich immer wieder. Beide Punkte solltest Du immer im Hinterkopf behalten.

Landingpage erstellen lassen

Wenn Du Dich mit den Feinheiten beim Landingpage erstellen nicht auseinandersetzen möchtest, oder Deine Zeit für andere Aufgaben nutzen willst, kannst Du Deine Landingpage auch erstellen lassen. Sende uns eine E-Mail (support@seo-galaxy.com), wenn Du Deine Landingpage professionell erstellen lassen willst. Wir beraten Dich gerne kostenlos und unverbindlich.