Content.de und Textbroker Erfahrungen

Du bist Autor und möchtest Dir bequem von Zuhause aus mit Texte schreiben etwas Geld verdienen?

Dann hast Du die Möglichkeit diese bei content.de oder Textbroker.de zu verkaufen.

Als Autor lässt sich mit Texte schreiben zusätzlich Geld verdienen. Für Unternehmen ist das Kaufen von Content eine enorme Zeitersparnis.

Als Autor lässt sich mit Texte schreiben zusätzlich Geld verdienen. Für Unternehmen ist das Kaufen von Content eine enorme Zeitersparnis.

Oder, Du hast ein eigenes Unternehmen und kommst zeitlich nicht mehr dazu selbst Deine Texte zu verfassen? Dann kannst Du die Texte online kaufen.

Wie genau das funktioniert und was Du darüber hinaus noch wissen musst, erfährst Du hier.

Was ist content.de?

content.de ist eine Plattform auf der es um die Erstellung von Texten dreht. Du kannst entweder als Autor Deine Texte verkaufen oder als Unternehmen Texte in Auftrag geben.

Da die Plattform mit der Zeit enorm gewachsen ist, wird man hier für jede Branche fündig. 

Ganz egal ob es sich um ein Text zur Optimierung einer Homepage dreht, oder eine Bedienungsanleitung für ein Elektrogerät.

Die Anmeldung als Autor ist kostenlos. Möchtest Du einen Text in Auftrag geben, fallen für dich kleine Gebühren an. Doch dazu später mehr.

Da die Content AG sehr viel Wert auf pünktliche Auszahlung und einen hohen Service legt, gilt diese Plattform als sehr empfehlenswert. 

Content kaufen

Wenn Du länger in Deinem Business tätig bist, wirst Du irgendwann an den Punkt kommen, an dem Du selbst keine Zeit mehr hast um die Texte zu verfassen. Schnell wirst Du Dich dazu entscheiden, Die Texte zu kaufen. 

Hierfür eignet sich content.de und textbroker.de enorm, da Du für jede Branche die passenden Autoren finden wirst. 

Hier ein paar Beispiele, welche Formate sich besonders eignen:

  • SEO Texte
  • Produktbeschreibungen und Anleitungen
  • Blogbeiträge
  • Ratgeber
  • E-Books
  • Pressemitteilungen
  • uvm.

Um den optimalen Autor für Deine Ansprüche zu finden, besuchst Du einfach deren Profile. Anhand der bisherigen Bewertungen lässt sich schnell der richtige Autor rausfiltern.

Bist Du mit einem Autor auf Dauer sehr zufrieden, kannst Du ihn als Direct Order anlegen. Das bedeutet, dass Du ihm direkt einen Textauftrag erteilen kannst. Du vereinbarst auch die VergĂĽtung mit diesem Autor selbst.

DarĂĽber hinaus gibt es noch zwei weitere Arten:

  • Open Order: hier entspricht der Text mindestens dem gewĂĽnschten Qualitätsniveau und der Auftrag ist fĂĽr alle Autoren auf der Plattform sichtbar
  • Group Order: hast Du mindestens drei Autoren, mit deren Leistung Du sehr zufrieden bist, kannst Du diese in einem Ordner anlegen und nur ihnen Aufträge vergeben 

Wenn Du anfangs noch keine festen Autoren hast, kannst Du anhand der Autorenprofile den passenden Autor raussuchen. Auf den Profilseiten siehst Du die bisherigen Bewertungen der verfassten Texte und kannst selbst nach Deinen Anforderungen filtern.

Content.de Erfahrungen – Preise

Bei content.de kannst Du Texte bereits für 1,3 Cent pro Wort kaufen. Da die Preise hier jedoch nach Qualität der Texte definiert sind, solltest Du nicht für jedes Projekt den günstigsten Autor wählen. 

Dazu kommt für jeden in Auftrag gegeben Text eine Grundgebühr von 35 Cent hinzu. 

Um die Kosten für die Künstlersozialkasse musst Du Dir keine Gedanken machen. Darum kümmert sich content.de. 

Bei content.de sind die Preise pro Wort in einem festgelegten Bewertungssystem festgesetzt. Dabei wird nochmal zwischen Open Order und Group Order unterschieden:

  • 2 Sterne Texte
    Open Order: 1,3 Cent/ Wort
    Group Order: 1,6 Cent/ Wort
  • 3 Sterne Texte
    Open Order: 1,7 Cent/ Wort
    Group Order: 2 Cent/ Wort
  • 4 Sterne Texte
    Open Order: 2,2 – ,ind. 5 Cent/ Wort
    Group Order: 2,5 – mind. 5,3 Cent/ Wort
  • 5 Sterne Texte
    Open Order: 7 Cent/ Wort
    Group Order: 2,3 Cent/ Wort

Wenn Du einen Text in Auftrag geben möchtest und zuvor grob über die anfallenden Kosten Bescheid wissen möchtest, kannst Du den dazu angelegten Rechner auf content.de benutzen. 

Dort kannst Du einstellen, wie lang der Text ungefähr werden soll, welcher Qualität er entsprechen muss und ob Du den Text als Open Order oder Direct Order vergeben möchtest. 

So erhältst Du einen schnellen Überblick darüber, was Du am Ende für Deinen Text zahlen musst. 

Briefing

In Deinem Briefing legst du alle relevanten Informationen an den Autor fest. Dazu gehören zum Beispiel

  • Die Kategorie/ Branche: Zum Beispiel im Bereich „SEO“
  • Projektart: Der Text soll sich um das Thema „Erstellen eines optimalen SEO Textes” drehen
  • Zielgruppe: Anhand der Zielgruppe wird der Stil des Textes sowie die Anrede gewählt
  • Die Textlänge: Hier legst Du die Mindest- und Maximalanzahl der Wörter fest
  • Der Textaufbau: Wie soll der Text strukturiert und aufgebaut sein?
  • Die Keywords und deren Platzierung: Welche Keywords sollen auf jeden Fall im Text vorkommen und an welcher Stelle sollen sie platziert werden
  • Deadline: Bis wann der Text fertiggestellt sein muss

Anhand Deines Briefings entscheiden die Autoren, ob sie den Auftrag annehmen oder nicht. Umso genauer Dein Briefing ist, desto leichter wird es den Autoren fallen, Deinen Text optimal zu verfassen. 

Bewertung der Autoren

Hat ein Autor Deinen Auftrag fertiggestellt, ist es sinnvoll ihn anschlieĂźend zu bewerten.

Das kann entweder anhand der zur Verfügung gestellten Kategorien machen (Erwartungen nicht erfüllt, kleine Abstriche, Erwartungen zu 100% erfüllt, …) oder Du hinterlässt dem Autor eine Bewertung. 

Warst Du mit seiner Arbeit nicht ganz zufrieden, ist es immer gut, die GrĂĽnde dafĂĽr in der Bewertung aufzufĂĽhren. So kann der Autor die schlechtere Bewertung nachvollziehen und weiĂź, was er vielleicht zu verbessern hat.

Außerdem sind die Bewertungen für andere Auftraggeber von großem Vorteil. Denn wie vorhin schon erwähnt, kannst Du anhand der Bewertungen die Auswahl Deiner Autoren festlegen. 

Mit Texte schreiben Geld verdienen

Als Autor kannst Du bei content.de mit Texte schreiben Geld verdienen. Und das entweder nebenbei, oder auch hauptberuflich.

Es fallen keinerlei Kosten fĂĽr die Anmeldung an.

Registrierung 

Hast Du Dir einen Account auf content.de angelegt, wirst Du aufgefordert einen kleinen Test zu absolvieren. Dir werden verschiedene Sätze und Wörter angezeigt, bei denen Du auf Rechtschreibung und Grammatik achten musst.

Hast Du den Test bestanden legst du die Kategorien fest, in denen Du Texte schreiben möchtest. 

Im Anschluss daran musst Du einen Testtext fĂĽr content.de erstellen. Dies kann aber auch ein Text sein, den Du bereits verfasst hast.

Wichtig hierbei ist, dass Du angibst auf welcher Seite sich der Text befindet. Du musst auch nachweisen können, dass der Text tatsächlich von dir ist.
Anhand des Textes wirst Du in die Sterne-Bewertung einsortiert.

Wenn Deine Registrierung vollständig ist, kannst Du nach passenden Aufträgen schauen. 

Achte genau auf das Briefing und ob dies Deinem Können entspricht. 

Am Anfang wirst Du kaum Textanfragen per Direct Order bekommen. Sind Deine Texte aber gut und die Auftraggeber zufrieden mit Deiner Arbeit, wirst Du schnell sehen, dass immer mehr Aufträge reinkommen werden. 

Gleichzeitig wird sich das auf Deine Sterne Bewertung und somit auf Deine VergĂĽtung auswirken.

Textbroker Erfahrungen – die Alternative zu Content.de?

Neben content.de gibt es noch weitere Plattformen zur Texterstellung. Eine davon ist Textbroker.

Das System hinter dieser Seite ist fast identisch zu content.de. Auch hier wird nach einem Bewertungssystem kategorisiert. Die Preise pro Wort liegen im gleichen Bereich wie bei content.de.

Die Textbroker Erfahrungen von uns sind im Grunde genauso gut, wie die von Content.de.

Textbroker Erfahrungen sowie Content.de Erfahrungen – Fazit 

Bist Du Autor und möchtest Dir nebenbei etwas Geld dazuverdienen macht es Sinn, sich bei content.de und textbroker.de zu registrieren. 

Je nachdem wieviel Zeit Du hast, kannst Du entsprechend viele Aufträge annehmen. Du kannst Dir auch aussuchen, welche Art von Text du schreiben möchtest.

Dass Du von Zuhause aus arbeiten kannst, macht das Konzept noch viel attraktiver, sich bei den beiden Plattformen anzumelden. Zudem kannst Du dir sicher sein, dass Du es mit einem sehr seriösen Anbieter zu tun hast.

Als Unternehmen ist es eine enorme Zeitersparnis, wenn Du Texte in Auftrag gibst. Du kannst genau definieren, wie der Text aufgebaut werden soll und in welcher Art er verfasst werden muss. 

Durch die hohe Transparenz der Qualität jedes einzelnen Verfassers kannst Du Dir den passenden Autor heraussuchen. Zudem sind alle Preise fest definiert, sodass keine unerwarteten Extrakosten aufkommen.

Letztendlich kann man die beiden Plattformen sehr gut weiterempfehlen. Sowohl für Autoren, als auch für Auftraggeber.